Das Weichenstellwerk ist eine Sprach- und Lebensschule, in der sich rund zwei Dutzend Ehrenamtliche für und mit geflüchteten Menschen für ein friedliches und respektvolles Miteinander engagieren. Zum Weichenstellwerk-Team gehören auch ein gebürtiger Afghane und eine gebürtige Syrerin. Die beiden fungieren als Dolmetscher, Vorbilder für ihre Communitys und als wertvolle Unterstützer.

 

WIR BIETEN


  • Deutschkurse auf verschiedenen Niveaus (Alphabetisierung bis B1)
  • Die Kunstschiene
  • Beratungen und Hilfestellungen zum Leben in Österreich

 

MEILENSTEINE

 
  • Juli 2020

    Start der Kunstschiene, in deren Rahmen nicht nur Musikunterricht sondern auch Kunstunterricht angeboten wird.

  • März 2020

    Initierung der Coronahotline, welche Beratung zu Fragen rund um Covid auf Deutsch, Arabisch und Farsi anbietet.

  • November 2017

    Deutsch lernen mit A1 Prüfung: Mit dem ÖIF (Österreichischer Integrationsfonds) als Partner werden zertifizierte A1-Deutschkurse mit Abschlussprüfung angeboten.

  • Mai 2017

    Initiierung der Musikschule: Ehrenamtliche Musikstudenten musizieren gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern.

  • Juli 2016

    Übersiedlung in die Steyrergasse 114 und Gründung der Sprach- und Lebensschule „WEICHENSTELLWERK“. Die Räumlichkeiten stellt die Holding Graz zur Verfügung.
    Rund zwei Dutzend Ehrenamtliche sorgen für Deutschkurse — von der Alphabetisierung bis hin zu höheren Sprachniveaus.

  • 2015

    Aus dem Unterricht in Sitzkreisen wird bald ein regelrechter Schulbetrieb.

  • 2014

    Projekt „Volksgartendrehscheibe”: Freiwillige Deutschvermittlung in der Kreuzkirche für AsylwerberInnen. Initiiert vom Verein Sicher Leben in Graz.

Das Weichenstellwerk ist ein Projekt des Vereines Sicher Leben in Graz. Das Projekt wird von der Stadt Graz gefördert.